Mit Karl Dippel, Sabine Grabandt und Stefanie Pentzek startete dabei ein Trio über die fünf Kilometer. Als erstes hatte Karl Dippel dabei die Strecke hinter sich gebracht. 31:03 Minuten war er unterwegs und konnte mit dieser Zeit die M70 gewinnen. Sabine benötigte exakt zwei Minuten länger und lief als sechste Frau und Zweite der W50 ins Ziel. Stefanie passierte sieben Sekunden später als Dritte der W40 und gesamt siebte Frau das Ziel.

Über die Halbmarathondistanz verpasste Andreas Kisling nur knapp seine erste Podiumsplatzierung im Gesamtklassement. In 1:29:31 Stunden lief er als gesamt Vierter ins Ziel und konnte die M50 für sich entscheiden.

Ebenfalls angeboten über die 21,1 Kilometer wurde ein Walking-Wettkampf. Daran nahm Annette Griogleit als einzige Heckershäuserin teil und kam als gesamt Dritte und Siegerin der W50 nach 3:02:56 Stunden ins Ziel. (tk)

Die Ergebnisse vom Reinhardswald-Lauf:

Halbmarathon:
Andreas Kisling, M50, 1:29:31 Stunden – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz: 4

Halbmarathon-Walking:
Annette Griogleit, W50, 3:02:56 Stunden – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz: 3

5 Kilometer:
Karl Dippel, M70, 31:03 Minuten – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz: 21, m: 16
Sabine Grabandt, W50, 33:03 Minuten – Altersklassenplatz: 2, Gesamtplatz: 22, w: 6
Stefanie Pentzek, W40, 33:10 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 23, w: 7

 

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online